2002-02:Elbe-Saale-Camp 2002

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elbe-Saale-Camp 2002

Jutta Röseler und Mario Peine

1. Zur Geschichte

Im Jahr 1992 wurde von der damaligen Bundesregierung der Bundesverkehrswegeplan (BVWP 92) beschlossen. Darin stand , daß in die Saale eine Staustufe kurz vor der Mündung in die Elbe bei Klein Rosenburg gebaut und die Fahrrinne der Elbe vertieft werden sollte. Daraufhin gründete sich ein Aktionsbündnis Elbe-Saale, das neben anderen Aktionen seit 1993 jährlich das Elbe-Saale-Camp durchführt. Ziel des Aktionsbündnisses ist der Erhalt der typischen Auenlandschaft an Elbe und Saale.

Seit etlichen Jahren ist das Camp international, das heißt, neben Teilnehmern aus ganz Deutschland kamen bisher Flußschützer aus Osteuropa, wo die Flüsse im Zuge der Osterweiterung auch zur "europäischen Wasserstraße" ausgebaut werden sollen, sowie westeuropäische und amerikanische Freunde. Im vorigen Jahr gehörte das Aktionsbündnis Elbe-Saale zu den Mitbegründern des Netzwerkes Flusslandschaften Elbe-Saale-Havel-Oder.

Dieses Jahr wird das 10. Camp erleben, ein Besonderes, weil ein Jubiläum und im Bundestagswahljahr.

2. Zum Camp

Termin 2002: 03.08.-11.08.2002

Am Samstag, 10.8.2002 Abschlussfest mit buntem Programm:

  • Segen für die Elbe (Domprediger Giselher Quast)
  • Politik für die Elbe (Jürgen Trittin angefragt)
  • Lachen für die Elbe (Kabarett)

Ort: Elbwiese nahe der Saalemündung an der Barbyer Fähre. Teeküche im Zelt mit Gaskocher, Gemeinschaftszelt für Regentage, Selbstverpflegung, Mittagbrot kann vor Ort bestellt werden, auf Wunsch ohne Fleisch, 2.50-3.00 EURO pro Essen, Nutzung der Sanitäranlagen (Duschen + Toiletten) ca. 200m entfernt beim Kanuclub, nachts Dixis , eigenes Zelt erforderlich, lagerfeuertaugliche Musikinstrumente erwünscht, weitere Anregungen für Programmgestaltung auch erwünscht.

Zielgruppe: Menschen von 0-100 Jahre, die sich für naturnahe Flüsse einsetzen wollen. Teilnahme auf eigene Gefahr, das heißt Kinder nur mit Aufsichtsperson.

Kosten: Verdiener/innen 3.00 EURO pro Übernachtung Nichtverdiener/innen: 1.50 EURO pro Übernachtung

Anfragen, Anregungen und Anmeldungen bei:

Jutta Röseler
Dorfstraße 42
39249 Glinde
Tel.039298/28477
Fax: 039298/28478
email: roeseler-glindeÄTTt-online.de

oder

Mario Peine
Alt Fermersleben 63
39122 Magdeburg
email: MarioPeineÄTTaol.com

Spendenkonto beim ÖZIM e.V.:

Kennwort "Elbe-Saale-Camp"
Volksbank Magdeburg
Konto-Nr. 1662678
BLZ 81093274

weitere Infos: netzwerk-flusslandschaften.de

Infos